Table of Contents   MOBOTIX Online Help

Zeitliche Zugriffsbeschränkung durch den "Supervisor"

Im Dialog Zeitliche Zugriffsbeschränkung ist es möglich, den Zugang zur Kamera zeitlich einzuschränken und so z. B. ein Vier-Augen-Prinzip zu realisieren. Dies wird durch Regeln realisiert, die entweder global (Abschnitt Globale Regeln) für alle Gruppen oder nur für einzelne Gruppen (Abschnitt Gruppenregeln) festgelegt werden.

Hinweise:


Aktivieren der zeitlichen Zugriffsbeschränkung

Dieser Dialog kann in Benutzer und Kennwörter freigeschaltet werden, indem in der Zeile Supervisor die Checkbox Aktiviert angeklickt und das Kennwort für den speziellen Benutzer Supervisor zwei Mal eingegeben wird. Nach Klicken auf Setzen ist diese Funktion dauerhaft aktiviert.

Deaktivieren der zeitlichen Zugriffsbeschränkung

Soll diese Funktion nicht mehr verwendet werden, muss das Kennwort für den Supervisor erneut im Dialog Benutzer und Kennwörter zwei Mal eingegeben werden, um eine missbräuchliche Abschaltung der zeitlichen Zugriffsbeschränkung zu verhindern. Nach Klicken auf Setzen ist diese Funktion dauerhaft deaktiviert.

Einrichten der zeitlichen Zugriffsbeschränkung

Im Dialog Zeitliche Zugriffsbeschränkung hat der Supervisor folgende Möglichkeit, den Zugang zur Kamera einzuschränken:

Globale Regel

In diesem Abschnitt des Dialogs Zeitliche Zugriffsbeschränkung können globale Regeln definiert werden, die Vorrang vor den Gruppenregeln haben.

Die Option Geplanter Zugriff ermöglicht, ein Zeitintervall für den Zugriff festzulegen. Die Startzeit kann in der Vergangenheit liegen und kann max. ein Jahr in die Zukunft reichen. Die Endzeit muss mindestens drei Minuten in der Zukunft liegen, darf aber nicht länger als ein Jahr in der Zukunft sein.

Zur Vereinfachung der Eingabe ist es möglich, einen Wert für den Parameter ab jetzt für x (Minuten/Stunden/Tage) festzulegen. Die Startzeit ist in diesem Fall die aktuelle Uhrzeit der Kamera, die Endzeit ergibt sich aus der gewählten Zeitdauer. Aus technischen Gründen werden Start- und Endzeit immer auf volle fünf Minuten aufgerundet.

Hinweis: Soll der Zugang für einzelne Gruppen getrennt geregelt werden, ist die Option Zugriff, wie in den Gruppenregeln definiert zu aktivieren.

Gruppenregeln

In diesem Abschnitt kann der Zugang zur Kamera für einzelne Gruppen getrennt gewährt bzw. verweigert werden. Es stehen nur die Gruppen zur Verfügung, die im Dialog Gruppen-Zugriffskontrolle (ACL) definiert sind.

Die zur Verfügung stehenden Regeln für die einzelnen Gruppen entsprechen denen für die globalen Regeln.

Supervisor-Status und -Kennwort

In diesem Abschnitt des Dialogs kann der Supervisor das Supervisor-Kennwort durch zweimaliges Eingeben eines neuen Kennworts in die vorgesehenen Eingabefelder ändern. Ebenso ist es durch Deaktivieren der Checkbox Aktiviert möglich, den Supervisor-Modus abzuschalten. Durch das Abschalten verliert das Kennwort seine Gültigkeit und ein Zugriff auf diesen Dialog ist nicht mehr möglich. Das erneute Aktivieren des Supervisor-Modus kann nur durch einen Kamerabenutzer der Gruppe admins im Dialog Benutzer und Kennwörter geschehen.

cn, de, en, es, fr, it, jp, ru

© 2001-2017 MOBOTIX AG, Germany · http://www.mobotix.com/